Das 6-Schlüsselmodell – Ein Abklärungs- und Interventionsinstrument


Dieses Seminar führt die Teilnehmenden in das Dramatherapie basierte Assessment Modell «6-key model» und in die Interventionsmethode «dramatic resonances» ein. Das 6-Schlüssel Modell ist ein nützliches Werkzeug, das in der klinischen Praxis mit Individuen genau so gut eingesetzt werden kann wie mit Gruppen. Es ermöglicht die Überprüfung des Dramatherapie-Prozesses und erleichtert die Organisation des Materials in einer Art und Weise, die effektive therapeutische Interventionen begünstigt und das dramatherapeutische Denken fördert. Die Arbeit mit dramatischen Resonanzen ist eine Interventionsform für Fortgeschrittene. Sie basiert auf kreativen Reaktionen, die durch einen Input innerhalb der dramatischen Realität ausgelöst werden und lässt sich in Bezug auf die ästhetische Distanz variieren.

Leitung

Susana Pendzik

Zielgruppe

  • Diplomierte Dramatherapeutinnen
  • Kunsttherapeutinnen anderer Fachrichtungen, die mindestens ein zweitägiges Einführungsseminar besucht haben
  • Studierende des Lehrgangs Dramatherapie, Niveau 2

Sprachen

Unterrichtssprache Englisch, Übersetzung Deutsch


Datum

29. August bis 1. September 2019


Ort

Aarau | Herzberg


Kosten

CHF 1'200 | exkl. Essen und Unterkunft